(Damen) Niederlage gegen SWB 41:44

Kanpp verpasst
In Bern waren die Spielerinnen des Hünidamenteams und SWB um 20:30 Uhr bereit für den Anpfiff. Das Spiel begann sehr ruhig und der erste Punkt ging an die Hünidamen. Die erste Halbzeit gewann SWB, doch auch die Hünidamen konnten zufrieden in die Pause gehen.
Im 3. Viertel begannen die Hünidamen jedoch nachzulassen. Die Pässe kamen nicht an, die Defense war nicht genügend gut und es fehlte an Motivation. Nach einem Time Out sah es schon besser aus, die richtigen Reserven wurden aber erst im 4. Viertel ausgepackt. Plötzlich war der Ehrgeiz zu sehen. Es wurde gekämpft, wie zuvor in keinem Viertel. Das Aufholen des Rückstandes gelang knapp nicht, obwohl die Nummer 11, Selina, eine beeindruckend gute 3-Punkte-Wurf Trefferquote hatte und die Mannschaft grundsätzlich sehr viel Kampfgeist geizeigt hat. Mit einem Endresultat von 44:41 konnten beide Mannschaften an diesem Tag zufrieden nachhause gehen.

Es spielten: Ademi (0/0), Möri (2/1), Zumbrunn (0/3), Thurnherr (6/1), Bernhard (4/1), Eggimann (4/1), Staudenmann (12/1), Müller (3/0), Mohler (10/0), Mangeat (0/1)