(Oldstars) Niederlage gegen BC Solothurn 2 – 39:59

Spielbericht

Spätabends, schlechtes Wetter, direkt nach Feierabend, kurz vor Beginn in der Halle, Déja-vu: Hallo Solothurn. Nur mit 6 Spielern angereist versuchten die Oldstars sich gegen den favorisierten Gegner und die überaus interessanten Hallendimensionen zu stemmen. Die Finalrunde haben sich die Oldstars bereits gesichert und so hat man sich auf ein befreites, spontanes und attraktives Spiel eingeschworen. Als wäre das Kader nicht schon zu dünn besetzt gewesen, verletzte sich Rookie Radivojević bei einem misslungenen D-Rose-Crossover-Move noch am rechten Knie: Voltaren und Schmerzmittel mussten ihre Aufgaben erfüllen.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Mit 9 Spielern anzahltechnisch gesehen überlegen, schafften es die Solothurner die Angriffsbemühungen der Oldstars in Schach zu halten. Trotz hartem Wintertraining und einer beeindruckenden Fitness, konnten die Oldstars in den Anfangsminuten nicht entgegenhalten. Ein unrund laufender Radivojević zeichnete sich in der anfänglichen Mann gegen Mann Defensive als zusätzliches Problem ab. Mit 16:6 verloren die Oldstars das erste Viertel klar.

In der restlichen Spielzeit stellte man die Defensive um: Zonendeckung war angesagt. Routinier und Taktikgenie Wildi instruierte den Rookie gekonnt und hielt durch seine Aktionen und mit seinen langen Armen die Defensive zusammen. Die Solothurner bekundeten erstaunlich Mühe mit der Neuorientierung der Thuner Defensivtaktik. Trotzdem verbuchten die Solothurner eine 34:17 Pausenführung.

Viertel drei und vier verliefen dann gar sehr ausgeglichen. Mit überraschenden Aktionen schafften die Oldstars in der Offensive zu überraschen. Sie pushten sich gegenseitig von Aktion zu Aktion und konnten auch dank riesigem Kampgeist mit den Solothurnern mithalten. Geprägt durch eine starke Defensive beider Teams, konnten die Solothurner zwar auch die zweite Halbzeit für sich entscheiden, jedoch in Anbetracht der personellen Situation durften sich auch die Thuner trotz eines 25:22 auch als Sieger fühlen. Endstand 59:39.

Ort: Solothurn Kantonsschule                                              Datum: 20.1.2016                                      Zeit: 20:00

Statistik

(Punkte/Dreier/Fouls)

Ammer (3/0/2), Stübler (15/0/0), Wildi (6/0/2), Radivojević (11/0/2), Baumann (4/0/1),

Neyenhuys (0/0/4)